Ein Spielkamerad wird 35

Gestern vor 35 Jahren wurde ATARI gegründet. Es gibt wohl keine Videospielefirma, die bekannter ist. Was der C64 für Computer war, war die ATARI 2600 für Konsolen. Ein Grund, melancholisch zu werden und zurückzublicken.

Mit ca. 5 Jahren bekam ich den Mund vor Staunen nicht mehr zu, als ein Freund mir „Pong“ zeigte, mein erster Kontakt mit Videospielen überhaupt. Selber steuern, was auf dem Fernseher passierte – es war mir unbegreiflich, wie das funktionierte.
Später hatten dann alle, ausser mir, eine ATARI-Konsole und haufenweise Spiele. Zum Glück durfte ich ab und zu bei meinem Onkel spielen.
Mein erster Computer war dann auch ein ATARI 800 XL. Schickes Teil, es hatte sogar einen Schacht für Spielmodule. Es gab auch einiges an Spielen dafür. Allerdings kannte ich nicht eine Person, die auch einen ATARI Computer hatte, C64 war angesagt. Deshalb war auch nichts mit Spiele austauschen. Großer Frust…
Später kamen die ATARI ST Rechner raus, die ersten Rechner auf denen ich eine grafische Benutzeroberfläche bestaunen konnte. Auch die Spiele darauf waren nicht schlecht.
Nachdem mein Gameboy den Geist aufgegeben hatte kaufte ich einem Kumpel für 50 Mark einen ATARI Lynx ab. Das Teil hatte ein Farbdisplay mit Hintergrundbeleuchtung, sodass man auch nachts heimlcih unter der Decke spielen konnte. Ich war der King, bis mein Cousin Götz mich besuchen kam und den Stecker des Netzteils in die Kopfhörerbuchse steckte. Es blieb ein verbrannter Geruch und viel Trauer…

Zum Jubiläum hat ATARI eine nette Website gemacht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s