Web 2.0 Design leicht gemacht

Web 2.0 Design ist nicht schwierig. Um den typischen Look hinzukriegen mus man nur einige Gestaltungselemente verinnerlichen, wie der Workshop in 6 einfachen Schritten zeigt:
1. Runde Ecken
Runde Ecken sind Pflicht! Ohne Runde Ecken geht gar nichts. Spitze Ecken sind böse, an denen kann man sich wehtun!


2. Kräftige Farben

Am beliebtesten ist das frische, gesunde Apfelgrün.


3. Glaseffekt

Eyecandy in Anlehnung an Apples Aqua Oberfläche. Macht das Ganze schön glänzend und nett anzuschauen.


4. Diagonale Schraffur
Ein absolutes „Must“ im Web 2.0 Design, keine Ahnung warum.


5. Schatten
Der Schatten verstärkt den Button-Effekt. Da möchte man doch gleich mal draufdrücken, oder?


6. Typo
Eine moderne, schnörkellose Schrift, gerne mit weichen Rundungen, hier die Frutiger.
Beliebt sind auch Helvetica und VAG Rounded.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s