Monatsarchiv: Juni 2008

Ein Wort sagt mehr als 1.000 Bilder

Es gab mal eine bekannte Sängerin. Die sang auf englisch, hatte einen Namen, der auf eine asiatische oder südafrikanische Herkunft schließen lies, kam aber aus Deutschland genauer gesagt aus Münster.

Die Rede ist von Tanita Tikaram. Ihr größter Hit hieß „Twist in my Sobriety“ ein ziemlich unerträgliches morbides Kehkopfgekrächze mit minimalistischen Endzeitstreichern im Hintergund. Fürchterlich. Immer wenn ich es hören musste, und das war oft, denn es lief damals monatelang auf heavy rotation im Radio, fühlte ich mich unwohl und schuldig. Vielleicht haben sich das Stück und sein Titel deswegen bei mir so eingeprägt. Weiterlesen

Advertisements

Störung – Verschwörung

St_rung

TV-Panne des Jahres? Vielleicht sogar des Jahrzehnts. Jedenfalls glaube ich nicht an Zufall. Ich kann es nicht beweisen, aber wenn ich TV-Techniker in der Schweiz oder Österreich wäre, ich hätte mir den Jux mit den Deutschen Fans gemacht. Weiterlesen